Spielplatz Heimbautal (inaktiv)

Der Spielplatz Heimbautal und – darüberhinaus – Anliegen der Heimbautaler wurden im Rahmen des Dorfgesprächs am 21. 2. 2011 thematisiert und in die Projektliste aufgenommen. Drei Heimbautaler (Herr Meixner, Frau Heger und Herr Mustedanagic) waren zwischenzeitlich bemüht, durch persönliche Kontakte und eine Fragebogenaktion Wünsche und Anregungen zu sammeln.

Das Echo – das muß klar gesagt werden – entsprach nicht dem zuvor angegebenem Leidensdruck aus dem Heimbautal. Mag sein, dass die Institution “Dorferneuerung” samt ihren Ansprüchen und Zielen nordöstlich der B 13 noch zu wenig bekannt ist. Wie auch immer – wir wollen gerne die an uns herangetragene Aufgabe in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung lösen. Demnächst finden Sie hier das kürzlich im Heimbautal verteilte Schreiben. Sie können uns auch noch jetzt via “Gästebuch” Ihre Meinung mitteilen.

Zudem wollen wir das nächste Dorfgespräch im Heimbautal abhalten.

Die Wünsche der Kinder bezüglich Spielplatzgestaltung wurden in einem Preisausschreiben erhoben. In der Bewertung der Zeichnungen – in den Stilen fantastischer Realismus bis realistischer Futurismus – konnte sich die Jury zu keiner Rangordnung entschließen, sodass sechs erste Preise – Spielwarengutscheine im Wert von je 20 Euro – vergeben wurden.

Wir gratulieren den Gewinnern (Conni Hölzl, Benjamin Horcicka, Deborah Proksch, Leonie Proksch, Victoria Proksch und Carmen Reznicek), und werden uns bemühen, ihre Vorschläge auch umzusetzen.”


Hier noch ein kurzer Überblick über die prämierten Kunstwerke …